AuthorPaleoPiratin
RatingDifficulty Fortgeschritten

Yummy..... Kartoffelpuffer, ist schon etwas Feines! Und bevor ich mal Brot esse, greife ich doch lieber zu Kartoffelpuffer! .. Ich liebe polnische Kartoffelpuffer.

ShareSaveShare
Yields1 Serving
Prep Time15 minsCook Time30 minsTotal Time45 mins
Zutaten für 4 Portionen (bei mir 2)
1

Ich weiß, ich wiederhole mich, aber ich liebe polnische Kartoffelpuffer!
Vielleicht weil diese mit frischem Knoblauch und Zwiebeln zubereitet werden, oder weil sie einfach, oder gerade deswegen Megalecker sind. In den Kartoffelteig, wird auch kein Mehl zugefügt, außer Kartoffelstärke, oder wie ich es seid Keto mache, mit Maniokwurzeln (Mehl). Es ist mit der Kartoffelstärke oder Maisstärke vergleichbar. Nur mit wesentlich weniger Kohlenhydraten.

Wir haben früher, die Kartoffelpuffer immer mit Zucker gegessen. Erst als ich hier in Deutschland, schon etwas länger gelebt habe, habe ich mitbekommen, dass hier Kartoffelpuffer ohne Knoblauch und Zwiebeln zubereitet werden und das viele Menschen die Kartoffelpuffer am liebsten mit Apfelmuss essen. Ok, ich habe es aus Neugier, natürlich auch probiert, nicht nur einmal, doch ich kann dem nichts abgewinnen! Es ist absolut nicht meines!

Aaaaaber, dafür liebe ich Kartoffelpuffer mit geräuchertem Lachs und selbstgemachtem Dill- Kräuter Schmand....

So, kommen wir zum Rezept!

Du kannst die Kartoffeln von Hand reiben oder in der Küchenmaschine. Ich bin mittlerweile bequem geworden, ja auch nach den vielen Blut Verlust 😉 hi hi hi..... und benutze nur noch meine Heißgeliebte Erna.. Küchenelfe...

Du benötigst eine große Pfanne und einen Pfannenwender...Und eine Gabel, den der erste Kartoffelpuffer, Schmackofazius, wird sofort vernichtet...Also, ab in den Magen damit, den man muss ja "Testen/Probieren" wie die Kartoffelpuffer schmecken.

2

Zu den Kartoffeln!
Kartoffel schälen und in große Würfel schneiden (wenn du die Kartoffeln, von Hand reibst, dann lässt du diese so wie sie sind)

Knoblauchzehe, von der Haut befreien.
Zwiebel, pellen und in vier Stücke schneiden.

3

Nun, die Kartoffeln, die Zwiebel und die Knoblauchzehe durch die feine Reibe, der Küchenelfe reiben.

Sobald dieser Schritte getan ist, fügst du die Stärke, die Eier und das Salz hinzu und verrührt alles ordentlich mit einem Kochlöffel oder einem Schneebesen.

4

Etwas Öl in die heiße Pfanne geben, kurz schwenken und je größe der Bratpfanne, pro Puffer: ca. 2 EL Kartoffelteig in die Pfanne geben und den Kartoffelteig so verteilen das es einen "Kreis" ergibt, der ca. 1/2 cm dick sein sollte.

Wenn der Rand braun wird, (das Dauert ca. 2-3 Minutesden Kartoffelpuffer umdrehen und ca. 2 Minutes braten.

Die Kartoffelpuffer, sollten bei Mittler Hitze gebraten werden.
Bei meinem Induktionsherd, wäre es Stufe 4-5

5

Ich verwende, statt Zucker: 50 Gramm Erytrith - Gemahlen den ich mit 30 Gramm Stevia vermische.
Alternativ, gibt es diese Mischung auch fertig zu kaufen.

Du kannst zu den Kartoffelpuffern, so ziemlich alles essen.
Lecker ist auch: Sahne - Rote Beete und Grützwurst/ Frikadellen/ Hering / Matjes / Lachs.........

Ingredients

Zutaten für 4 Portionen (bei mir 2)

Directions

1

Ich weiß, ich wiederhole mich, aber ich liebe polnische Kartoffelpuffer!
Vielleicht weil diese mit frischem Knoblauch und Zwiebeln zubereitet werden, oder weil sie einfach, oder gerade deswegen Megalecker sind. In den Kartoffelteig, wird auch kein Mehl zugefügt, außer Kartoffelstärke, oder wie ich es seid Keto mache, mit Maniokwurzeln (Mehl). Es ist mit der Kartoffelstärke oder Maisstärke vergleichbar. Nur mit wesentlich weniger Kohlenhydraten.

Wir haben früher, die Kartoffelpuffer immer mit Zucker gegessen. Erst als ich hier in Deutschland, schon etwas länger gelebt habe, habe ich mitbekommen, dass hier Kartoffelpuffer ohne Knoblauch und Zwiebeln zubereitet werden und das viele Menschen die Kartoffelpuffer am liebsten mit Apfelmuss essen. Ok, ich habe es aus Neugier, natürlich auch probiert, nicht nur einmal, doch ich kann dem nichts abgewinnen! Es ist absolut nicht meines!

Aaaaaber, dafür liebe ich Kartoffelpuffer mit geräuchertem Lachs und selbstgemachtem Dill- Kräuter Schmand....

So, kommen wir zum Rezept!

Du kannst die Kartoffeln von Hand reiben oder in der Küchenmaschine. Ich bin mittlerweile bequem geworden, ja auch nach den vielen Blut Verlust 😉 hi hi hi..... und benutze nur noch meine Heißgeliebte Erna.. Küchenelfe...

Du benötigst eine große Pfanne und einen Pfannenwender...Und eine Gabel, den der erste Kartoffelpuffer, Schmackofazius, wird sofort vernichtet...Also, ab in den Magen damit, den man muss ja "Testen/Probieren" wie die Kartoffelpuffer schmecken.

2

Zu den Kartoffeln!
Kartoffel schälen und in große Würfel schneiden (wenn du die Kartoffeln, von Hand reibst, dann lässt du diese so wie sie sind)

Knoblauchzehe, von der Haut befreien.
Zwiebel, pellen und in vier Stücke schneiden.

3

Nun, die Kartoffeln, die Zwiebel und die Knoblauchzehe durch die feine Reibe, der Küchenelfe reiben.

Sobald dieser Schritte getan ist, fügst du die Stärke, die Eier und das Salz hinzu und verrührt alles ordentlich mit einem Kochlöffel oder einem Schneebesen.

4

Etwas Öl in die heiße Pfanne geben, kurz schwenken und je größe der Bratpfanne, pro Puffer: ca. 2 EL Kartoffelteig in die Pfanne geben und den Kartoffelteig so verteilen das es einen "Kreis" ergibt, der ca. 1/2 cm dick sein sollte.

Wenn der Rand braun wird, (das Dauert ca. 2-3 Minutesden Kartoffelpuffer umdrehen und ca. 2 Minutes braten.

Die Kartoffelpuffer, sollten bei Mittler Hitze gebraten werden.
Bei meinem Induktionsherd, wäre es Stufe 4-5

5

Ich verwende, statt Zucker: 50 Gramm Erytrith - Gemahlen den ich mit 30 Gramm Stevia vermische.
Alternativ, gibt es diese Mischung auch fertig zu kaufen.

Du kannst zu den Kartoffelpuffern, so ziemlich alles essen.
Lecker ist auch: Sahne - Rote Beete und Grützwurst/ Frikadellen/ Hering / Matjes / Lachs.........

Polnische Kartoffelpuffer