Gulaschsüppchen

Ich liebe alles, was aus einem Topf kommt 🙂

Es geht relativ schnell und schmeckt aufgewärmt immer besser.

In diese Gulaschsuppe. kommen viele leckere Zutaten hinein, leider war mein Speicher voll und so konnte ich nicht alle Schritte Fotografieren…

Du benötigst:

Einen großen Topf der in den Backofen kann, oder einen Entsprechenden Keramiktopf

Eine Beschichtete Bratpfanne

Eine Schüssel

Ein scharfes Messer

Ein Schneidebrett

Zutaten:

ca. 1,1/2  Kg Rindernacken oder Rindergulasch

300 Gramm Durchwachsenen Speck

100 Gramm Fetter Speck

4 Zwiebeln

4 Paprikaschotten

1 Süßkartoffel

1 große Petersilienwurzel

1 große Karotte

Fett zum Anbraten, z.B. Kokosöl, Ghee, Rindertalg, Butterschmalz

250 Gramm Champignions

1 Knoblauchzwiebel

1 Tl. Kumin

1 Tl. Curry

1 Tl. Paprikapulver (scharf oder edelsüß nach Geschmack) 

2 Eßl. Topikamehl

3 große Lorbeerblätter

1 Tube Tomatenmark 

1/2 Liter Halbtrockenen Rotwein oder ungesüßten Kirschsaft

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  • Zuerst das Fleisch in ca 1 cm große Stücke schneiden und in eine Schüssel geben, mit dem Topikamehl bestäuben und gut Vermischen.
  • Die Paprikaschoten, säubern und in ca 2 cm große Stücke schneiden
  • Zwiebeln, enthäuten, halbieren und in halbe Scheiben schneiden
  • Durchwachsenen Speck fein Würfeln
  • Fetten Speck fein Würfeln
  • Die Champignions, putzen und je nach größe halbieren und in feine Scheiben schneiden.
  • Süßkartoffeln, Karotte und Petersilienwurzel, schälen und fein Würfeln „TIPP“ schneller geht es in der Küchenmaschine, da nimmst das grobe Hobelwerk. 

ACHTUNG: wir arbeiten uns vom Gemüse zum Fleisch hin!

  • Fetten Speck in die heiße Pfanne geben und auslassen. Jetzt die fein geschnittenen Champignions hinein geben und scharf Anbraten. In den großen Topf füllen
  • Das Kleingeschnittene Gemüse, ebenfalls in den großen Topf füllen.
  • Das Fett in der Pfanne heiß werden lassen und das Fleisch Portionsweise darin scharf Anbraten. Das Fleisch in den großen „Keramik“ Topf füllen.
  • Etwas Fett in die Pfanne geben und den feingewürfelten Speck zufügen, leicht anbraten, jetzt den Tomatenmark und alle Gewürze bis auf Paprikapulver und Lorbeerblätter zugeben und ca 2 – 3 Minuten An-rösten.
  • Mit etwas Wein oder Saft Ablöschen. Dabei den „Satz“ der sich auf dem Pfannenboden gebildet hat lösen – das gibt ein köstliches Aroma.
  • Alles in den großen Topf füllen.
  • Jetzt das Kleingeschnittene/Gehobelte Gemüse, Knoblauch und die restlichen Gewürze zufügen und mit dem restlichen Wein/Saft Auffüllen.
  • 1 Eßl. Bio Rinderbrühe und ca 2 Liter Wasser zugeben. Alles Umrühren und Abschmecken
  • Bei 200 Grad ca 2 Stunden im Backofen Gar werden lassen.

Ab und zu Umrühren und ggf. etwas Wasser Zugießen.

Nochmals Abschmecken und yummi 😉

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*